2014


Hitverdächtig-Logo

Hitverdächtig!

Was ist Musik wert? Und wie kann man unsere Erfahrungen aus den Politik-Planspielen auf den Musikunterricht übertragen? Das zeigen wir, indem die Schüler produzieren statt raubkopieren. Zwei Schulklassen treten gegeneinander an. Sie komponieren und produzieren einen Song, drehen ein Musikvideo dazu und entwickeln ein Marketingkonzept. Denn: Die Lieder werden weltweit auf über 300 Plattformen verkauft. iTunes, Amazon Music, Spotify,... Wer mehr verkauft, darf das Geld einem gemeinnützigen Zweck seiner Wahl spenden. In diesem Projekt, erdacht und durchgeführt zusammen mit Jan Biring von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und seinen angehenden Musiklehrern, hatten wir eine ganz besondere Erkenntnis, die wir hier pro Bono verraten: Richtig verkauft an Schüler nur, wer ganz klassisch CDs presst! www.hitverdächtig.org



Kinderrat

Bürgersteige aus Gummi. Mehr Wochenmärkte. Deutschkurse für Flüchtlinge. Mehr Blitzer und Hindernisse auf den Straßen. Ein arbeitsfreier Tag für Eltern. Sprechende, leuchtende Mülleimer. Kinder, die zwei Mal pro Woche die Lehrer unterrichten. Mini-Zoos in Wohngebieten. Eine Getränkebar im Klassenraum. Nur noch Elektro-Autos in der Stadt. Hier reden Kinder mit! Dritt- und Viertklässler aus 20 Schulen bilden den jüngsten Rat Hannovers! www.kinderrat.de



Kommt es oder kommt es nicht?

Fine in Mutter 5 Tage vor ihrer Geburt
Fine in Mutter 5 Tage vor ihrer Geburt

Eigentlich schon drei Tage vor Beginn von Pimp Your Town! Uetze hätte Fine als Dehmel-Kind Nummer 3 das Licht der Welt erblicken sollen. So aber verbrachten wir die fünf Planspiel-Nachmittage in Uetze mit Wetten auf den Geburtstermin: Während der Begrüßung am Montag (siehe links)? Erst während der Ausschuss-Sitzungen? Fine wartete brav bis nach der Ratssitzung am Freitag und kam dann direkt am Tag danach.


Was Kinder und Jugendliche so magisch anzieht an diesem Bus - wir wissen es nicht genau. Seit 2014 gehört der Medienbus zu Politik zum Anfassen. George ist im verdienten (Un-)Ruhestand und ab jetzt bespielen wir den Bus der Stadt Hannover. Und setzen eine Tradition fort: Wir lügen mit Bildern, machen Comics mit Computern und programmieren Spiele. Und auf den Bückeberg fahren wir auch einmal im Jahr zu den Aktionstagen!


Region Hannover kennt keiner? Na, dann müssen wir das ändern! Wir machen die Region Hannover zum Schulfach, lassen Schüler selbst Unterrichtsmaterial erstellen und küren die besten Ideen. Vorher geben wir Tipps auf einem Regionologen-Kongress. Klingt irre? Klar: Irre lehrreich!



2015


Das 20. Pimp Your Town!

Und der Prophet gilt doch was im eigenen Land! Das 20. Pimp Your Town! konnten wir 2015 dort feiern, wo wir auch unsere Geschäftsstelle haben und von wo aus wir in ganz Deutschland (und bald sogar darüber hinaus!) Projekte durchführen - in Isernhagen! Gleichzeitig war es auch das Planspiel mit den mit Abstand ungewöhnlichsten Sitzungsorten: Eine Fraktion tagte im türkischen Restaurant Tandur, der Bauausschuss im trockengelegten Brunnen auf dem Marktplatz vor dem Rathaus!



Einer der sieben besten Schülerfilme der Welt kam 2015 aus Deutschland - von uns! Ausgezeichnet wurden wir für unseren Film mit der Realschule Isernhagen “Leben mal anders - Circus Mulan” im Kid Witness News Wettbewerb von Panasonic in Singapur, wo wir mit zwei Schülern und Schulleiter Jens Könecke kurz mal hinflogen. 550 Klassen weltweit hatten an diesem 25. Wettbewerb teilgenommen, die sieben besten trafen sich bei 40 Grad und 200% Luftfeuchtigkeit am Äquator zu unvergesslichen vier Tagen. Und hier unser Film:


Jugendpanel2030.de

Was macht man, wenn man etwas über die Zukunft wissen will? Man fragt Jugendliche. Und wie macht man das am besten? Man lässt sie die Fragen selber stellen! Für das Stadtentwicklungsprogramm “Mein Hannover 2030” erfanden wir das Jugendpanel2030. Acht Schulklassen befragen sich gegenseitig zu Themen wie Bildung, Kultur, Kulturwerbung, Übergänge, Stadtteilkulturarbeit. Und: Sie beteiligen die andere Gruppe, die sonst bei online-Beteiligungsverfahren unterrepräsentiert ist, in dem sie Rentner auf dem Wochenmarkt interviewen. Sie werten die Ergebnisse aus und präsentieren sie auf den großen Abendveranstaltungen des Schul- und Kulturdezernates.