2010


Ein Motiv der Plakatkampagne zur Einbürgerung
Ein Motiv der Plakatkampagne zur Einbürgerung

Kartoffel werden

Drei Filme stehen ganz oben auf der Liste der Filme, die auf unserem YouTube-Kanal am häufigsten gesehen werden: Einer davon ist ein immer noch aktueller Film, der Einbürgerung zum Thema hat. “Kartoffel werden” wird heute noch an jedeN verteilt, der in Hannover DeutscheR werden will. Gedreht von einem Team der Gerhart-Hauptmann-Realschule. Und: Zentraler Bestandteil der hannöverschen Einbürgerungskampagne, die wir mit Menschen aus unserem Film gestaltet haben.




In einer Woche fünf Filme konzipieren, drehen, schneiden, die Filmmusik komponieren, einspielen und die Clip fertig produzieren, um sie am Ende der Woche den Eltern zu präsentieren: Das ist CityZooms Music. Zusammen mit Georg Speckert stellten wir uns der Herausforderung, die geniale CityZooms-Reihe des up-and-coming-Machers (und Gregor Dehmels alten Kunstlehrers…) Burkhard Inhülsen und Claudia Wenzel zu erweitern und endlich wieder nach Hannover zu holen. Mit dabei: Eine Klasse der Goetheschule. Und zwei Wunder: Eine Drehgenehmigung für den Ernst-August-Platz und eine rasante Fahrt durch die Nacht vor dem Beginn, um das Equipment aus Hamburg zu holen, nachdem uns das Medienzentrum in Hannover spontan im Stich gelassen hatte.

Theo, das Cityzooms-Baby
Theo, das Cityzooms-Baby

Ein "Maskottchen" hatte Cityzooms Music auch. Im Blog schrieben die Schüler: "Wenn Theo den Raum befährt hört man nichts anderes als: ”Oh wie süß”, oder ”Guck mal, er hat ein Bäuerchen gemacht, das ist voll niedlich”, oder ”Ruhe, das Baby schläft”. Aber ich glaube, ohne Theo wäre diese ganze Woche nur halb so ”süß” geworden. Ohne Theo würde hier nichts laufen, er ist die Organisation, er sorgt dafür, dass sich immer alle in einem Raum aufhalten, er ist knuffig, er ist schläfrig, er ist CITYZOOMSmusic."



Das PzA-Haus

Angefangen hat alles in der Wohnküche von Monika und Gregor Dehmel. Von dort aus wurden die ersten Jahre die Projekte entwickelt und koordiniert (und den iMac, der dort stand, gibt es immer noch!). Aber mit den Praktikanten und Mitarbeitern und immer neuen Projekten wurde aus der Liebhaberei ein wachsendes Social Business: Ein echtes Büro musste her.

So eröffneten wir 2010 unser Büro im ersten Stock eines Wohnhauses in Altwarmbüchen in der Gemeinde Isernhagen bei Hannover. Heute ist Politik zum Anfassen e.V. im ganzen Haus, inklusive des mittlerweile ausgebauten Dachgeschosses, dem "Olymp". Denn wie es sich gehört, haben alle Räume bei uns Namen!

Die PzA-Zentrale in Isernhagen-Altwarmbüchen
Die PzA-Zentrale in Isernhagen-Altwarmbüchen


Kerstin Tack MdB und Franziska Schröder (FES) bei der Abschlussveranstaltung
Kerstin Tack MdB und Franziska Schröder (FES) bei der Abschlussveranstaltung

 

Wie überparteilich unsere Arbeit ist beweist, dass wir von Marktbegleitern immer wieder wahlweise als "CDU-Verein" oder "SPD-Verein" diskreditiert werden. Und beides scheint gleich glaubwürdig. Unabhängiger und überparteilicher geht es nicht! Wir sind und bleiben neutral und nur der Lust auf die Demokratie verpflichtet.

Und das ist gut so.

wahlkreisTACKtiker

Wenn sich eine Bundestagsabgeordnete von Schülern beraten lässt, sind die Erwartungen hoch: Was wird aus den Ergebnissen? Was macht sie damit? Bei Kerstin Tack MdB und den wahlkreisTACKtikern heißt die Antwort: In die eigene Arbeit einfließen lassen. Punkt für Punkt nachgehen. Die Schüler ernst nehmen. Drei Schulklassen packten die Gelegenheit an und forschten im Wahlkreis: Wie sieht es aus mit Elektroschrott? Kommen die Präventionsfilme der BzGA bei Jugendlichen an? Wie erkennt man Gen-Essen? Einige Jahre lang waren die TACKtiker unser Programm für die Vorweihnachtszeit - genau dann wenn es bei anderen, weniger verrückten Teams, ruhig wird. :-) www.wahlkreistacktiker.de



2011


City-Upgrade

Pimp Your Town! Hildesheim

Wenn ein Auswärtsspiel zum Heimspiel wird: Unser erstes Pimp Your Town! außerhalb der Landeshauptstadt Hannover fand im wunderschönen Hildesheim ganz in der Nähe statt. Unter dem Namen “City-Upgrade” begeisterte das Kommunalpolitik-Planspiel 2011 die Schüler so sehr, dass später das gesamte Jugendforum, das das Planspiel mit uns initiiert hatte, aus ehemaligen Pimp-Your-Town!-Schülern bestand.



Pimp My Island!

Pimp Your Town! Fehmarn

Als Petra Carbuhn während ihres Schülerpraktikums den Wunsch äußerte, so was wie Pimp Your Town! auch bei sich zu Hause auf/in Fehmarn zu bekommen, lernte sie schnell, dass man uns solche Ideen nicht zweimal sagen muss: Fortan war sie damit beschäftigt, Briefe an Bürgermeister, Ratsfraktionen und Schulleiterin zu verfassen. Ohne allerdings eine Antwort zu bekommen. Enttäuscht reiste sie wieder nach Hause ab - um dort umso mehr überrascht zu sein, als der Bürgermeister an ihrer Tür klingelte: Der wollte nicht lange Briefe schreiben, sondern das ganz direkt persönlich klären. So macht man das auf der Sonneninsel! Seit 2011 fährt seitdem das ganze Team mit allen Kindern und mit den alten und neuen Freiwilligen im Sommer nach Fehmarn zu “Pimp My Island!” - um die Staffelstabübergabe mit einem erfolgreichen Planspiel zu verbinden. Und wer einmal zu den Bade-Pontons am Südstrand geschwommen ist, hat eines von vielen umgesetzten Ergebnissen unseres Planspiels vor Augen. Nur Bungee-Jumping von der Sundbrücke wurde nie umgesetzt - die Bahn hatte da was gegen (ja genau: geprüft wurde es)!



783. Stock, Deutsche Bank Tower in Frankfurt, Teppich-Etage. Zum ersten Mal zeichnet der Wettbewerb “365 Orte im Land der Ideen” unter der Schirrmherrschaft des Bundespräsidenten unter den Orten Bundessieger aus. Beste Bildungsidee Deutschlands: Pimp Your Town! (Nein, Geld gab es keines. Aber ein tolles Büfett. Und die Fahrt dorthin mussten wir selber bezahlen… ;-)


Das jüngste Ratsmitglied

Hatte seinen Spaß: Theo
Hatte seinen Spaß: Theo

Als "jüngstes Ratsmitglied" begrüßte Bürgermeister Strauch den kleinen Theo in der Pimp Your Town! Ratssitzung Hannover 2011, nachdem der sich lautstark zu Wort gemeldet hatte. Die Schüler hatten jedenfalls ihren Spaß und erst Fine sollte 2014 ein noch jüngeres Ratsmitglied werden.

Einen Monat auf der Welt und schon im Ratssaal: Fine
Einen Monat auf der Welt und schon im Ratssaal: Fine


Zoff in der Schule

Wir hoffen, dass es nicht nur am Titel liegt: Mit über 21.000 Aufrufen ist der Film “Zoff in der Schule” unser meistgesehenes YouTube-Video. Die Gemeinschaftsproduktion von Hauptschule. Realschule und Gymnasium Isernhagen wirbt für die Streitschlichter.