2008


Wie schwer es ist, sich als junger Mensch ehrenamtlich zu engagieren, mussten wir bei den Recherchen zu “Freiwillig: Wir tun was!” erfahren: Selbst für das Säubern der Katzenklos im Tierheim muss man 18 sein… Trotzdem zeigen in unseren Clips die Schüler der IGS List und der Gerhart-Hauptmann-Schule, wie viel Spaß Engagement machen kann: Bei Amnesty International, der freiwilligen Feuerwehr, in der Clownswohnung,... Übrigens unser erstes Projekt im Religions-Unterricht!

Freiwillig - Wir tun was



Regions-Erlebnis

Wer glaubt, dass erst mit den Regionologen und Pimp Your Town! Region Hannover 2014 die Politische Bildung in der Region Hannover begann, der irrt. Unser Regions-Erlebnis brachte schon 2008 Jugendlichen diese unbekannte und unterschätzte Gebietskörperschaft näher.

Mit Erfolg!



Polisperten

iCelle, Polinover, Lapolidee, Polarbsen, SchlauesPferd - das sind kommunalpolitische Webseiten für Kinder. Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert von 2008 an im Rahmen des Programms “Ein Netz für Kinder” Internetangebote für die Jüngsten. Wir sind mit dabei und lassen Jugendliche Kindern Kommunalpolitik erklären. Ob Oberbürgermeistersprechstunde auf dem Wochenmarkt oder das erste Interview in der Wahlnacht mit dem Wahlsieger Dirk-Ulrich Mende in Celle: Überall halten die Schüler fortan mit der Kamera drauf.



Unsere erste Organisationsentwicklung brachte zwar nicht den erhofften Durchbruch (und von den Zahlen in unserem für McKinsey erstellten Finanzplan waren wir noch etliche Lichtjahre entfernt).

Aber dass wir für ein Beratungsstipendium von Startsocial ausgewählt wurden, brachte uns zwei Lehrern näher, die spätestens ab da als Projektlehrer und später als Freunde nicht mehr wegzudenken waren: Die Herren Schulz und Könecke haben seitdem nur wenige Projekte ausgelassen und sind an ganz vielen Ideen beteiligt!



2009


Ein Planspiel zur Ratsarbeit sollte es geben, nach der Erstwähler-Beteiligung bei der Kommunalwahl 2006. Als wir mit Melanie Walter im Rathaus Hannover zusammensaßen, so ein Planspiel neu zu erfinden, ahnten wir nicht, was für ein Erfolg dieses Projekt werden würde: knapp 20 Kommunen in drei Bundesländern beteiligen inzwischen mit Pimp Your Town! Jugendliche an Kommunalpolitik und machen ihnen Lust auf Demokratie. Über 50 Ideen von Schülerinnen und Schülern wurden allein in Hannover aus sechs Planspielen umgesetzt. Mehr als 2000 junge Menschen haben bis heute an unserem kommunalpolitischen Planspiel teilgenommen. Untrennbar verknüpft ist dieser Erfolg an den leider viel zu früh verstorbenen Ratsvorsitzenden Bürgermeister Strauch und seine humorvoll-souverän-warmherzige Leitung der Ratssitzungen. Danke Bernd!


Helden

Wenn eine Schule nach einem benannt wird, will das schon was heißen. Nachdem wir ein Zeitzeugen-Projekt zu den Todesmärschen durch Isernhagen der Realschule angeboten hatten und der damalige Schulleiter uns mit den Worten “das können unsere Schüler nicht” eine Absage erteilte, gingen wir zusammen mit George Speckert zur Hauptschule im Ort. Getreu unseres Mottos “Erst verstehen, dann Drehen” recherchierten die Schüler wie die Großen und lieferten einen so überzeugenden Film ab, dass die Gemeinde, nach dem Umzug auf der Suche nach einem neuen Namen, die Schule nach dem Helden unseres Films in Heinrich-Heller-Schule benannte!



Praktikanten und Freiwillige

2009 startet in Niedersachsen das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) Politik und wir sind schon in der Pilotphase mit dabei. Von unserem ersten FSJler müssen wir uns allerdings nach nur 6 Wochen wieder trennen. Das und die Tatsache, dass sich unser erster Praktikant mit unseren Ideen aus dem Staub gemacht hat, um heimlich bei sich an der Uni eine mäßig gelungene Politik-zum-Anfassen-Kopie zu verhackstücken (inklusive Elefant, wahlkreisTACKtiker und Polisperten-Kinderreporter...), hat uns allerdings überhaupt nicht davon abgehalten, ganz vielen jungen Menschen die Chance zu geben, als Freiwillige, Ehrenamtliche und Praktikantinnen und Praktikanten bei uns zu lernen, wie man Politische Bildung mit Wirkung und Spaß verbindet. 80 sind es bis heute mindestens. (Leider verantworten die Praktikanten bei uns so viele eigene Projekte, dass wir niemanden hatten, der das genau zählen konnte… ;-)

Hier sind viele von ihnen zu finden.